20. Sep

Back To Business

Das UJZ Mühlviertel schafft mit der Bundesliga-Mannschaft heuer endlich wieder den herbeigesehnten Einzug ins Final Four und das mit dem großartigen 2. Tabellenplatz.

Es scheint sich zu einer noch nicht liebgewonnenen Tradition herauszukristallisieren, dass die Vorrundenkämpfe der Judo-Bundesliga in Turnierform, an zwei Tagen, einer Frühlings- und einer Herbstrunde, stattfinden. Auf einen Durchgang abgespeckt und ohne den Heimvorteil oder große Publikumsscharen, welche die Athleten mental unterstützen können.

 

Das ist allerdings alles nichts, was unsere Kämpfer des UJZ-Mühlviertel von beachtenswerten Errungenschaften fernhält. Nur gegen Wimpassing und die stark aufgestellten Galaxy Tigers reichte es in der Leibnitzer Sporthalle nicht ganz. Ansonsten, konnten alle Begegnungen souverän gewonnen werden.

 

Zu betonen ist, dass Coach Martin Schlögl für einige Partien auf eine sehr junge Riege setzte. So feierte etwa Tobias Pichler sein gelungenes Bundesliga-Debüt. Auch Luka Jovic half mit Feuereifer aus. Olympionike Daniel Allerstorfer bewies ein weiteres Mal sein Können auf der Matte. Noel van t End lieferte sich mit dem Olympia-Dritten Shamil Borchashvilli, eine hitzige Schlacht, bei der er sich mit 3:2 Shidos leider geschlagen geben musste. Auch abseits der sportlichen Darbietungen war das UJZ Mühlviertel vertreten. So absolvierte Roland Kasper zum ersten Mal seit seiner Ernennung zum IJF-A-Kampfrichter, in Österreich seinen Dienst als unabhängiger Richter.

 

Am 19. November wird in Gmunden dann der neue Titelträger ermittelt. Spannend ist, dass für Titelverteidiger Wels schon nach der Vorrunde Schicht im Schacht ist. Sie können das Final Four wohl nur als Fans mit ansehen. Dabei hoffen wir als oberösterreichische Partnermannschaft natürlich auf Anfeuerungen von Seiten der Welser Fans und Sportler. San Jin Do Bischofshofen schafft mit dem Einzug in das Play-off eine kleine Sensation. 

 

Das UJZ kann sich, als Zweitplatzierter, auf die Mannschaft von Wimpassing (Dritte nach der Vorrunde) einstellen. Zwar reichte es in der Vorrunde noch nicht für einen Sieg gegen die Niederösterreicher, aber beim Final Four geht es ja dann wirklich um was und da beweist ein Mühlviertel bekanntlich ja immer, was ein Fighter-Spirit ist. Das Wetter…



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Niederwaldkirchen
Krönender Schulabschluss 29. Jun
Hellmonsödt
Ein Highlights für die Kids 16. Jun
Ottensheim
"Ich bin so erleichtert" 17. Oct