30. Aug

Nicht viel auszurichten

Daniel Allerstorfer wird in seinem Auftaktkampf der WM in Chelyabinsk von Daika Kamikawa (JPN) mit Feger niedergerungen und festgehalten.

Daniel Allerstorfer hat gegen den Open-Weltmeister von 2010, Daiki Kamikawa leider wenig auszurichten. Die Taktik, in der Auslage zu wechseln und den Japaner beim Holen seines Griffs mit einem O-uchi-gari zu überraschen, ging leider nicht auf. "Nach zwei Shidos musste ich mir was überlegen", so Allerstorfer, der im Nachhinein meint: "Ich hätte frecher kämpfen sollen." Letztlich fliegt der 21-Jährige Tsubamae-gaeshi und wird anschließend festgehalten. Die Trauer über eine vergebene Chance (auch wenn diese klein war) auf einer so großen Bühne ist Allerstorfer danach deutlich anzumerken. Kopf hoch, Dani! Veränderungen geplant ÖJV-Präsident Hans-Paul Kutschera findet in seiner Gesamt-Bilanz deutliche Worte und widersprecht dabei seinem Bundestrainer Marko Spittka. Während der Deutsche trotz zweier siebenen Plätze einen Aufwärtstrend ortete, negiert der Verbandsboss dies entschieden und spricht von Stillstand. Bei einer Vorstandssitzung im Rahmen der U18-/U23-ÖM in Hard am ersten Oktober-Wochenende sollen Veränderungen in der Betreuer-Situation sowie der Trainingsgestaltung des Nationalteams beschlossen werden. >> Fotos von den Österreichern >> LIVE-Ergebnisse



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Helfenberg
Claire besser als die meisten Burschen 30. Mar
Gramastetten
Ein "Mattendiebstahl" feiert 40 Jahre Jubiläum 30. Nov
Ottensheim
"Wäre mehr drinnen gewesen" 06. Nov