16. Feb

"Es war meine Entscheidung"

Der Grand Slam am Wochenende in Tel Aviv findet ohne Daniel Allerstorfer statt.

Auf wackeligen Beinen steht der internationale Wettkampf-Kalender der anlaufenden Frühjahrsaison. Der Grand Slam ab Donnerstag in Tel Aviv (ISR) macht einmal einen Anfang.

 

Mit Shamil Borchashvili, Magda Krssakova, Michaela Polleres, Aaron Fara, Lukas Reiter und Stephan Hegyi sind sechs Österreicher in Israel am Start. Nicht mit dabei ist Daniel Allerstorfer (Foto: ÖJV/gepa/Binder), dabei war der Mühlviertler für den ersten Grand Slam des Jahres ursprünglich vorgesehen gewesen.

 

"Es war meine Entscheidung", verrät der 28-Jährige. Der Sankt Petringer wolle sich lieber auf einen ordentlichen Aufbau konzentrieren, um dann im April richtig in Form zu sein. Denn Mitte April wartet mit den Europameisterschaften in Lissabon das erste Saisonhighlight.

 

Ebenfalls dick angestrichen hat sich der Schwergewichtler die zwei Monate später folgenden Weltmeisterschaften in Budapest. In der ungarischen Hauptstadt werden Erinnerungen wach, holte Allerstorfer an selber Stelle 2017 mit Platz sieben das bisher beste WM-Resultat seiner Karriere.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Gramastetten
Ein "Mattendiebstahl" feiert 40 Jahre Jubiläum 30. Nov
Ottensheim
"Wäre mehr drinnen gewesen" 06. Nov
Ottensheim
Wiesinger für U21- und U23-EM nominiert 21. Oct