03. Feb

Wie ein guter Wein...

In der UJZ-Familie gab es eine Gemeinschaftsfeier der Jänner-Geburtstagskinder - allen voran Jubilar Pepi Reiter.

In anderen Bereichen wird nur allzu gerne von Synergien - also dem Bündeln von Kräften - gesprochen. Ein Prinzip, welches im UJZ neuerdings die Jänner-Geburtstagskinder für sich entdeckt haben - und von letzteren gibt es in unserem Klub ja reichlich. Allen voran feierte Pepi Reiter Anfang des Monats mit seinem 60er ja einen runden.

 

So gab es in guter Mühlviertler Tradition nach dem Freitagstraining eine große Jaus'n. Doch dabei blieb es nicht. Die Gillhofer-Schwestern hatten zwei wunderschöne Torten in Form eines Kimonos und eines Traktors gestaltet. "Die nehme ich nur entgegen, wenn sie mir ein Ständchen singen", sagte Reiter wohlwissend, dass die zwei wunderschön singen können und das sogleich demonstrierten.

 

 

Es war nicht das einzige Mal, dass die rund 70 Kämpfer, Freunde und Weggefährten zu applaudieren hatten. Bereits zuvor hatte auf der Matte Pepis Schwester Hertha Reiter gemeinsam mit Verwandten und Freunden ein lustiges Gesangsstück zum Besten gegeben, das den Pepi in all seinen Facetten humoristisch umriss. Und Richard Pröll hatte kurzerhand zur Trompete gegriffen, um ein Geburtstagsständchen zu spielen. Stellvertretend freilich für alle UJZ'ler, die im Jänner Geburtstag hatten.

 



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Niederwaldkirchen
Erste Bezirskcuprunde "dahoam" 10. Feb
Niederwaldkirchen
Acht neue Schwarzgurte 03. Feb
Ottensheim
Marios Meisterprüfung 27. Jan