07. Feb

Wachablöse bei den Trainern

Der Generationenwechsel auf dem Trainersektor greift weiter um sich: Schlögl übernimmt die Bundesliga-Mannschaft, Pfistermüller die 2. Bundesliga.

Mit dem neuen Jahr wird beim UJZ Mühlviertel der Generationswechsel auf dem Trainersektor, der in den vergangenen zwei Jahren bereits begonnen hat, weiter vorangetrieben.

 

1. Bundesliga: Was sich zuletzt bereits abzeichnete, ist seit der Vorstandssitzung vom Dienstag fix: Martin Schlögl (Foto: Oliver Sellner/ÖJV) übernimmt fortan die Bundesliga-Herren des UJZ und ist damit Letztverantwortlicher für Legionäre, Aufstellungen usw. Langzeittrainer Pepi Reiter wird ihm in beratender Funktion zur Verfügung stehen.

 

2. Bundesliga: Vor einem Jahr hatte Schlögl die zweite UJZ-Mannschaft von Mike Praher übernommen und in seinem Premierenjahr zum Titel in der 2. Bundesliga geführt. Diese Rolle wird er abgeben. An seine Stelle wird Peter Pfistermüller treten.

 

Landesliga A: In der dritten UJZ-Mannschaft hatten bereits im Herbst Michael Makula und Reini Pühringer die Teamführung übernommen. Dieser Wechsel war ursprünglich erst für den Jahreswechsel vorgesehen gewesen, wurde wegen des Motorradunfalls von Manfred Reiter vorgezogen.

 

Unterm Strich: Im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt hat sich in allen Herren-Teams die Mannschaftsführung geändert.

 

Weiters muss sich das UJZ um einen neuen sportlichen Leiter umsehen. Ernst Hofer, der die Agenden des nach Dänemark abgewanderten Peter Scharingers übernommen hatte, legte diese Funktion am Dienstag zurück.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Rohrbach
Völkerverständigung mal anders 19. Dec
Ulrichsberg
200 Starter bei Neuburger-Turnier 28. Nov
Helfenberg
In Wels hat es gepröllt 16. Oct