10. Feb

Richies Wochen der Wahrheit

Platz sieben beim Europacup in Follonica ist für Richard Pröll nur eine weitere Station in einer gerade sehr aufregenden Lebensphase.

Der Start von Richard Pröll in die U18-Europacup-Saison konnte sich durchwegs sehen lassen. Der Helfenberger landete im italienischen Follonica auf dem siebenten Platz der Klasse bis 66 kg. Dabei konnte der seit kurzem 17-Jährige nach einem Freilos sowie einer Zweitrunden-Niederlage drei Kampfgewinne in der Trostrunde verbuchen.

 

UJZ-Kollege Christoph Scheiblhofer gelangen bis 81 kg deren zwei, womit er allerdings unplatziert blieb. Moric Münch schied bis 66 gleich zu Beginn aus.

 

Für Pröll ist Follonica jedoch nur EINE Station in einer gerade recht aufregenden Lebensphase. Dass für den HTL-Schüler zum Semesterende einige Prüfungen auf dem Programm stehen, wurde da fast schon zur Nebensache. Denn nach der U18-ÖM vor zwei Wochen, bei der sich der Siebente der Erwachsenen-Staats den Titel holen konnte, hatte er am vergangenen Wochenende erfolgreich die Schwarzgurtprüfung abgelegt.

 

Und vom Europacup-Startschuss in Follonica muss Pröll mehr oder weniger vorzeitig abreisen, kann die Trainingstage in Italien nicht mehr mitmachen, weil er am Dienstag die Überprüfungsfahrt für die am Donnerstag folgende  Führerscheinprüfung hat. An Übung dürfte es nicht mangeln, hat er seine Geschwister zuletzt doch regelmäßig ins Training und wieder nach Hause geführt. Freilich mit Vater Norbert am Beifahrersitz.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Niederwaldkirchen
Erste Bezirskcuprunde "dahoam" 10. Feb
Niederwaldkirchen
Acht neue Schwarzgurte 03. Feb
Ottensheim
Marios Meisterprüfung 27. Jan