20. Feb

Die Diagnose für sein Knie ist da

Samuel Gaßner kennt nach einer Magnetresonanz nun den genauen Grad seiner Knieverletzung - und bekam vom Arzt einen Auftrag.

"Es ist anscheinend nicht so schlimm", meinte Samuel Gaßner nach dem Gespräch mit seinem Arzt. Die Anfang der Woche durchgeführte Magnetresonanz seines Knies brachte eine Meniskusverletzung samt Gelenkserguss zum Vorschein. Auch das vordere Kreuzband zeige leichte Auffälligkeiten. Dies sei nicht weiter bedenklich.

 

Der 18-Jährige, der sich die Verletzung vergangenen Donnerstag zugezogen hatte und deswegen die European Open in Oberwart auslassen musste, braucht keine Operation. "Der Arzt hat gesagt, dass ich viel radfahren soll", so Gaßner. Ein Bewegungsablauf, der dem Meniskus bei der Regeneration hilft. 

 

Wie lange der Ottensheimer genau pausieren wird müssen, steht noch nicht fest. Ein Einsatz beim ersten U21-Europacup am 14./15. März in Coimbra (POR) könnte sich laut dem Arzt ausgehen.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Hellmonsödt
"Wir hatten schon geheilte Corona-Patienten" 28. Mar
Rohrbach
Turnier in Rohrbach abgesagt 10. Mar
Hellmonsödt
Hellmonsödt trauert 07. Mar