19. Jan

Wiesinger verteidigt Titel

Mario Wiesinger kürt sich wie bereits im Vorjahr zum Österreichischen U23-Meister. Dazu noch vier weitere Medaillen für das UJZ in Feldkirch.

Mit einmal Gold, einmal Silber und dreimal Bronze kehrten die UJZ'ler von der U23-ÖM aus Feldkirch nach Hause.

 

Am meisten Grund zur Freude hatte freilich Mario Wiesinger (Foto: Oliver Sellner/ÖJV), der bis 66 kg seinen Vorjahrestitel verteidigte. Nach zwei Siegen hatte der als Nummer eins gesetzte Ottensheimer im Finale den Wiener Marvin Pum mittels Beintechnik Ippon erwischt. Der 20-Jährige war diesmal der einzige Mühlviertler in seiner Gewichtsklasse gewesen, da Richard Pröll nicht ganz fit war, deshalb kurzfristig absagte.

 

Die Setzung brachte es, dass Samuel Gaßner und Jakob Wiesinger bis 73 kg auf die gleiche Raster-Seite gelost wurden. Beide trafen im Halbfinale aufeinander, das Gaßner für sich entschied. Während Wiesinger das Bronze-Match gewann, musste sich Gaßner im Finale seinem Wiener Dauerrivalen Mathias Czizsek wegen eines koreanischen Seoinages geschlagen geben.

 

Weitere dritte Plätze gab es für Christoph Scheiblhofer (-81) und Nikolas Rechberger. "Sie haben sehr brave Leistungen geboten", sagte Trainer Martin Schlögl. Nach der geschafften Matura lief es für Wojciech Kanik nicht nach Wunsch. Der 81er musste sich nach seinem Halbfinaleinzug sowie den zwei folgenden Niederlagen mit einem fünften Platz begnügen. Für die noch junge Hannah Füreder (2002er Jahrgang) war im starken 57-kg-Feld leider diesmal nichts zu holen.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Hellmonsödt
"Wir hatten schon geheilte Corona-Patienten" 28. Mar
Rohrbach
Turnier in Rohrbach abgesagt 10. Mar
Hellmonsödt
Hellmonsödt trauert 07. Mar