12. Oct

Danis erstes Grand-Prix-Podest

Daniel Allerstorfer wird beim Grand Prix in Astana Dritter! 21-Jähriger nimmt 120 Weltranglisten-Punkte aus Kasachstan mit.

Nach einem Freilos hat Daniel Allerstorfer den Türken Burak Serbest geschlagen.

 

Im folgenden Viertelfinale unterlag der Petringer zwar dem Kirgisen Iurii Krakovetskii, nach einem Trostrundensieg über den Usbeken Boltoboy Baltaev darf der ehemalige U20-Europameister nun erstmals in seiner Karriere um einen Podestplatz bei einem IJF-Event raufen.

 

Doch daraus wird letztlich nichts. Denn sein Gegner Or Sasson kann nicht antreten. Schuld ist eine Verletzung, die sich der Israeli im Halbfinale gegen Barna Bor (HUN) zuzieht.

 

Boden gutgemacht

Der Heeressportler nimmt 120 Weltrangliste aus Astana mit, das ist die mit Abstand dickste Ausbeute, die Allerstorfer in seiner Karriere eingeheimst hat. In der Weltrangliste wird er sich dadurch wohl vom 38. auf den 32. Platz vorschieben.

 

Für Österreich endet Astana hoch erfolgreich. Erst einmal konnte das ÖJV-Team bei einem IJF-Event vier Medaillen (Bernadette Graf/1., Sabrina Filzmoser/2., Kathrin Unterwurzacher/3.) absahnen und das war beim GP in Samsun 2013.

 

Blick nach vorne: In einer Woche kämpfen Allerstorfer und Co. mit Tashkent bereits den nächsten Grand Prix. Bundestrainer Marko Spittka erwartet dort ähnliche Starterfelder wie in Astana.



zurück zur Übersicht
  • Sektion
  • Sektion mit Schulunterricht
  • Leistungszentrum

News der Sektionen

Helfenberg
Claire besser als die meisten Burschen 30. Mar
Gramastetten
Ein "Mattendiebstahl" feiert 40 Jahre Jubiläum 30. Nov
Ottensheim
"Wäre mehr drinnen gewesen" 06. Nov